The Nook Championship in Noordhoek / NL


In dem niederländischen Städtchen Noordhoek wurde am 26. November und 27. November das WDSF Traditionsturnier "The Nook Championship" ausgetragen, mehrere Turniere verschiedener Altersklassen fanden dort statt. Mit dabei waren wie bereits in den zurückliegenden Jahren Ehepaar Götze. Die TSG´ler tanzten das WDSF World Open Senior IV Standardturnier, das letzte Internationale Turnier für die beiden im Jahre 2016. Insgesamt gingen in Holland 15 Paare an den Start- davon Paare, die in der Weltrangliste auf Platz fünf bis sieben zu finden sind, also insgesamt ein gut besetztes Teilnehmerfeld. Die Paare stammten aus drei verschiedenen Nationen.

 

Ehepaar Götze tanzten eine hervorragende Vorrunde und qualifizierten sich direkt für das Semifinale. Acht Paare die sich nicht direkt für das Halbfinale qualifiziert hatten, mussten in den Readance. Fünf Paare von diesen acht Aktiven hatten da noch die Chance in die nächste Runde zu kommen.

 

Jetzt ging es um den Einzug ins Finale, eigentlich war das direkte Erreichen des Semifinals bei dem starken Teilnehmerfeld das gesetzte Ziel von Joachim & Gisela Götze. Doch der Wettkampf lief besser als geglaubt. Die beiden Seestadttänzer gaben im Semifinale noch einmal richtig Gas und erreichten verdient die Endrunde. Unter vielen Weltspitzenpaaren erreichten die beiden TSG´ler am Ende Rang fünf und waren darüber überglücklich. Internationale geht es dann Anfang 2017 weiter. Dann steht der nächste Vergleich in Spanien an.

 

Herzlichen Glückwunsch!


Adventspokal beim GGC Bremen


Die Siegerpaare der Senioren II C-Klasse

Bremen. Am 27.11 machten sich Ehepaar Buddelmann auf den Weg nach Bremen. Dort fand der traditionelle Adventspokal im GGC Bremen statt. In der Senioren C II Standardklasse waren acht Paare am Start . Ehepaar Buddelmann erreichte nach einer Vorrunde das Finale mit sieben Paaren aufgrund von Platzgleichheit. Das Ziel war es eine weitere Platzierung zum Aufstieg in die B-Klasse zu holen. Nach dem Langsamen Walzer sah dieses nicht gut aus, da die TSG´ler nur auf Platz sieben gewertet wurden. Im Tango gelang dann der Sprung auf Platz vier, im  Slowfox und Quickstep erreichten sie den 5. Platz. Das Resultat im Endergebnis: Platz 5.

 

"Wir möchten uns auf diesem Wege bei unserem Trainer Lars Müller bedanken , der uns bei diesem Turnier mit Rat und Tat zur Seite statt. Ebenfalls ein Dankeschön an Ehepaar Jacob  und Nöldner für die tatkräftige Unterstützung am Turniertag", berichten Ehepaar Buddelmann aus Bremen.


Endveranstaltung der Leistungsstarken 66er in Berlin


Am Sonntag, den 20. November 2016, wurde die Endveranstaltung der Leistungsstarken 66er in Berlin "Am Tegeler See" durchgeführt. Die Veranstaltung erfolgte in einem hervorragendem Ambiente, toller Saal und gute Atmosphäre. Deutschlands Elite war mit 31 von 48 qualifizierten Paaren am Start. Mit am Start war unser TSG-Paar Hans-Jürgen & Astrid Meyer. Die beiden Vorrunden wurden von Ehepaar Meyer mit jeweils 25 bzw. 24 Kreuzen gemeistert. Das Semifinale, mit nur noch 14 Paaren, wurde in zwei Runden getanzt. Hans-Jürgen & Astrid konnten nicht ganz ihr gesetztes Ziel, nämlich das Finale, erreichen. Daher war nach dem Senifinale für die TSG´ler Schluß. Am Ende belegten sie Rang 12. In der Gesamtwertung der Turnierserie "Leistungsstarke 66er" belegten sie den 11. Platz.

 

Herzlichen Glückwunsch!


„7. Saxonian Dance Classics“ vom 05.11- 06.11.2016 in Dresden


In Dresden wurden vom 05.11- 06.11.2016 die 7. Saxonian Dance Classics  ausgetragen, mehrere nationale und internationale Turniere verschiedener Altersklassen fanden dort statt. Joachim & Gisela Götze tanzten ein WDSF World Open Senior IV Standardturnier. Durchgeführt wurden die Turniere im Kongresszentrum Dresden vom TSZ Dresden. 38 Paare machten sich auf den Weg um an diesem Internationalen Turnier teilzunehmen.

 

Das Turnier begann um 11:45 Uhr mit der Vorrunde, die in 3 Runden eingeteilt wurde, d.h: 12/13 Paare pro Runde. Es wurde eine Vorrunde, ein 1/4 - Finale mit 24 Paaren, ein 13 paariges Semifinale und ein sechspaariges Finale getanzt. Nach der Vorrunde reduzierte sich das Feld um 14 Paare auf 24 Paare. Die Möglichkeit der ausscheidenden Paare sich noch über den Hoffnungslauf für die nächste Runde zu qualifizieren gab es nicht, denn in Deutschland wird der Readance ( Hoffnungslauf ) nicht praktiziert. Über die Vorrunde und Zwischenrunde qualifizierten sich Ehepaar Götze souverän für das Semifinale. 

 

Das Semifinale wurde in zwei Runden getanzt, also jeweils mit 6/7 Paaren. Nun waren die TSG´ler auf das Ergebnis gespannt, schließlich ging es um den Einzug ins Finale.

Nach einer relativ kurzen Zeit stand das Ergebnis fest, zum Leidwesen Götze´s reichte es nur für den Anschlussplatz zum Finale und damit hatten sie das Finale äußerst knapp verpasst. Aber im Nachhinein betrachtet war der 7. Platz auf diesem hochrangigen internationalen Turnier schon ein achtbarer Erfolg.


Bremer Freimarktsturnier beim TC Gold & Silber Bremen


Siegerpaare Hauptgruppe C-Latein

Am Sonntag den 30.10.16 fand in Bremen wieder einmal das Freimarktsturnier in der Sportstätte des TC Gold und Silber Bremen statt. In der Klasse Hauptgruppe D-Latein gingen die Paare Dylan Gagnon / Melissa Wilkens und Christoph Behlen / Lara Herrmann für die TSG an den Start. Die Seestadttänzer qualifizierten sich nach einer guten Vorrunde für das anschließende Finale. Konzentriert und mit viel Power tanzten die beiden Paare ihre Choreographien. Belohnt wurden Dylan und Melissa für ihre Leistung mit einem tollen 6. Platz. Ungläubiges Staunen und große Freude gab es hingegen bei unserem zweiten Paar Christoph und Lara. Die beiden von Lars-Ole Rühmann trainierten Tänzer, die ihr erstes gemeinsames Einzelturnier überhaupt tanzten, gewannen das Turnier mit allen Tänzen. Lara Herrmann zum sensationellen Einstand: „Der Tag war ein ganz tolles Erlebnis, wir konnten gar nicht anders als zu strahlen. Wir hoffen das wir noch viele solch schönen Momente erleben dürfen“.

 

In der nächsthöheren C-Klasse gingen an selber Stelle das Paar Tessa Seier und Loc Nyugen an den Start. Nach einer starken Vorrunde und einem noch besseren Finale errangen die beiden einen grandiosen 2. Platz. Damit stehen die beiden kurz vor den Aufstieg in die B-Klasse. Viel Glück dafür auf den nächsten Turnieren !!!

 

 

Turniersieger Hauptgruppe D-Latein Christoph Behlen & Lara Herrmann

TSG Bremerhaven als APP verfügbar!!!!!!!


Die TSG APP ist da...


Für Android- und Apple-Systeme kostenlos verfügbar

Jetzt ist sie offiziell freigegeben, nachdem wir schon ein paar Monate damit im Testbetrieb waren und jede Menge Content reingepackt haben. Viele nützliche Informationen und Tools rund um Eure TSG Bremerhaven.

 


IDO HIP HOP Weltmeisterschaft Graz 2016


Die Bremerhavener Delegation in Graz/A - Foto: A. Meyer

Graz/A. Die HIP HOP WM der International Dance Organisation steht für den renommiertesten Verband, um sich mit internationalen Tänzern zu messen. Aus Tanzschule Beer konnte sich 22 Tänzer für den Wettbewerb in Graz, Österreich qualifizieren. Knapp 3.500 Zuschauer kamen nach Graz/A, um sich die Wettkämpfe anzusehen.

 

Am Mittwoch, den 19. Oktober 2016 drehte „DJ Dan The Man“ die Regler im der Stadthalle Graz auf und die ersten Hip Hopper aus Bremerhaven gingen an den Start. Die elfjährige Denise Meyer musste im Solo und Duo abwechselt antreten, da ihre Duo Partnerin Leonie Brouwer-Pohlenz bereits 12 Jahre ist und das Duo somit bei den Junioren (12 - 16 Jahre) antreten musste.

 

Denise Meyer hatte somit keine Pausen und tanzte sich darüber hinaus bis in beide Finale. Bei den Solo Kids ließ sie ihren Konkurrentinnen keine Chance und zeigte von Beginn an, dass sie Weltmeisterin werden will. Und so geschah es dann auch. Denise Meyer wurde Weltmeisterin bei den Solo Kids Girls.

 

Im Finale der Junioren Duos schafften es zwei Bremerhavener Duos in Finale. Jolina Preiß wurde am Mittwoch 14 Jahre und gewann mit ihrer Duo Partnerin Rike Jürgens (14) den Weltmeistertitel. Den Vizeweltmeister Titel gewannen die letztjährigen Kids Duo Weltmeisterinnen Leonie Brouwer-Pohlenz & Denise Meyer. Beide Duos tanzten die Choreographie von ihrem Trainer Feriz Sula der mit so einen Doppelerfolg nicht gerechnet hat.

 

Am Freitag, den 21. Oktober 2016 fielen die Entscheidungen in der Gruppe der hart umkämpften Solo Junioren Girls. Jolina Preiß, Rike Jürgens und Leonie Brouwer-Pohlenz schafften es ins Finale. Alle drei Freundinnen freuten sich aufs Finale bei 138 Startern zu stehen. Jolina holte Bronze, Rike holte den 6 Platz und die jüngste Finalistin Leonie Platz 7.

 

Parallel fand der Wettkampf Elektro Boogie Kids statt, an dem Denise Meyer spontan teilnahm, da ein deutscher Startplatz frei wurde. Denise zeigte all ihre Klasse und wurde Vizeweltmeisterin. Alexia Stielow holte sich in dieser Kategorie den 10. Platz.

 

Bei den Erwachsenen Duos wurde das Trainergespann Feriz Sula und Moritz Beer Neunte.

 

Am Sonntag tanzte sich die Gruppe Circle ins Halbfinale und erreichte den 9. Platz.

 

[Tim Pohlenz/Andree Meyer]


Vizeweltmeisterin Denise Meyer im Electric Boogie
Weltmeisterin im Hip Hop Kids - Denise Meyer
Bronzemedaille für Jolina Preiß im Hop Hop Junioren
Vizeweltmeister im Duo Hip Hop Denise Meyer & Leonie Brouwer-Pohlenz
Weltmeister im Duo Hip Hop Rike Jürgens & Jolina Preiß
Die Welt- und Vizeweltmeister mit Trainer Feriz Sula
Tanzten sich bis ins Halbfinale auf Platz 9 - Circle - alle Fotos: Andree Meyer

7. Osnabrücker Steckenpferd Pokal


Am Sonntag den 23.10.2016 tanzten Ehepaar Götze in Osnabrück beim TSA im Osnabrücker SC 1849 um den 7. Osnabrücker Steckenpferd Pokal der Sonderklasse IV S Standard. Siebzehn Paare kommend aus Nordrhein Westfalen, Niedersachsen, Schleswig Holstein und Bremen waren am Start, es wurden insgesamt 3 Runden getanzt. Über die Vorrunde und Zwischenrunde qualifizierten sich die TSG-Tänzer für das 6 paarige Finale. Souverän gewannen sie das Turnier mit 23 von 25 Einsen und damit auch den 7. Osnabrücker Steckenpferd Pokal.

 

Herzlichen Glückwunsch!


Holland Masters in Steenwijk/Niederlande


Steenwijk/NL. Am Sonntag, den 9. Oktober 2016 wurde im niederländischen Städtchen Steenwijk das WDSF Großturnier „Holland Masters“ ausgetragen, mehrere Turniere verschiedener Altersklassen fanden dort statt. Mit am Start war unser Top-Senioren-Paar Joachim & Gisela Götze, die das Turnier der WDSF World open Senior IV in den Standardtänzen tanzten. 22 Paare machten sich auf den Weg nach Holland, um an diesem Internationalen Turnier teilzunehmen.

 

Neun der 22 Paare qualifizierten sich direkt für das Semifinale. Die anderen 13 Paare wurden über den sogenannten Redance (Hoffnungslauf) ermittelt. Ehepaar Götze qualifizierten sich direkt für das Semifinale. Mit 13 Paaren ging es also ins Semifinale. Man merkte den Paaren an, dass alle ins Finale wollten. Das Ergebnis nach Abschluss des Semifinals ließ nicht lange auf sich warten. Mit aufgerufen wurden Joachim & Gisela Götze, die natürlich hocherfreut waren und damit ihr gesetztes Ziel erreicht hatten.

 

Neben drei weiteren deutschen Paaren stand noch ein Paar aus Italien und aus Holland mit im Finale. Da es eine verdeckte Wertung war, wurden die Platzierungen erst bei einer späteren Siegerehrung bekannt gegeben, der Nachteil an einer verdeckten Wertung ist, dass alle 5 Tänze ohne eine Wertungspause durchgetanzt werden müssen, nur der Musikwechsel von Tanz zu Tanz bietet ein wenig Raum zum Durchatmen. Erst zur Siegerehrung wurde das Ergebnis bekanntgegeben. Als zweitbestes deutsches Paar belegten die Seestadttänzer den 4. Platz.

 

Herzlichen Glückwunsch!


Vom Kalten ins Heiße - Durchtanztraining im TSZ


Startschwierigkeiten beim Durchtanztraining. Leider standen unsere Paare erst mal vor verschlossener Tür bzw. im noch warmen Auto. Aber mit etwas Verspätung ging es dann doch ins Warme. Catrin Rohr & Tobias Binkele nutzten das gemeinsame Training als Turniervorbereitung für das kommende Wochenende und so durften sie mit der Lateinrunde das Durchtanztraining einleiten. Einige Paare wärmten sich bei der Gelegenheit mit Lateinrhytmen auf, damit es dann geschmeidig bei Standardmusik weitergehen konnte.

Zwei Endrunden Latein mit deutlichem Focus auf Sichtungsrunde (so ist das halt wenn hauptsächlich nur 1 Paar auf der Fläche ist), dann mussten die Beiden los zum Formationstraining. Unsere besten Wünsche begleiten sie zu ihrem Turnier!

 

Die Standardpaare machten mit 5 Endrunden etwas länger und nutzten außerdem den regen Informationsaustausch mit den Gasttänzern. Deren positive Resonanz lässt hoffen, dass sie bald wiederkommen.

 

Gelegenheit dazu wäre für alle Interessierten am Sonntag, den 13, November in der Zeit 11.30 h – 14.00 h im TSZ.


14. Lübecker Tanzsportwochenende


Lübeck. Am Samstag, den 1. Oktober ging es für Kay-Sören & Silke Buddelmann zum TC Concordia Lübeck. Dort starteten die beiden TSG´ler in der Senioren II C-Standardklasse mit weiteren 11 Paaren. Nach erfolgreicher Vorrunde wurden Buddelmann´s für das Finale aufgerufen. Die Freude war groß, zumal am Ende des Turnieres ein Treppchenplatz heraussprang. Platz drei und damit auch eine weitere Platzierung für den Start in der nächsthöheren Klasse. .Weiter ging es in der Klasse Senioren I C-Klasse. Mit sechs startenden Paaren wurde zunächst eine Sichtungsrunde getanzt und im Anschluß sofort die Finalrunde. Endergebnis: Platz 4. Damit konnten die beiden Seestadttänzer die nächste Platzierung holen.

 

Am Sonntag ging es weiter beim TC Hanseatic Lübeck. Diesmal gingen 14 Paare in der Senioren II C-Klasse an den Start. Nach der Vorrunde ging es in die 1.Zwischenrunde mit 10 Paaren. Hier war das Turnier leider für Kay-Sören und Silke Buddelmann beendet. Beide erreichten Platz 9. In der Senioren I C-Klasse konnten sich die beiden diesmal auch nicht durchsetzten und belegten Rang 6 von 6 gestarteten Paaren. „Wir waren mit unserer Leistung sehr zufrieden. An dieser Stelle möchten wir uns bei unserem Trainer Lars Müller bedanken, der uns in der Vorbereitung sehr unterstützt hat", berichtet Silke aus Lübeck.


Luxembourg Open 2016 in Bertrange - Ehepaar Götze im Semifinale


Am Samstag den 17.September 2016 wurden die diesjährigen „Luxembourg Open 2016“ in Bertrange ausgetragen. Mit am Start war unser Spitzenpaar in der Senioren-Standardsektion, Joachim & Gisela Götze. Auf dieser Großevent treffen sich Standard- & Lateintänzer aus aller Welt für drei Turniertage. Ehepaar Götze nahmen am Turnier WDSF World Open Senior IV A/S Standard teil. 26 Paare aus fünf verschiedenen Nationalitäten machten sich auf den Weg nach Bertrange, um sich den begehrten Titel in der Senior IV Standard zu ertanzen. Es war ein starkes Feld in Bertrange mit Weltranglisten-Spitzenpaaren vertreten.

 

Das Turnier begann um 09:20 Uhr mit der Vorrunde. Also frühes Aufstehen war angesagt. Die Vorrunde wurde in 2 Runden mit jeweils 13 Paaren getanzt. Die besten 18 Paare aus der Vorrunde hatten sich direkt für die 24-Runde (1/4 Finale) qualifiziert, und Ehepaar Götze gehörten dazu, die verbliebenen Paare mussten in den Readance (Hoffnungslauf), davon haben sich noch 7 weitere Paare für die nächste Runde empfohlen.

 

Nun ging es um den Einzug in das Semifinale, das gesetztes Ziel der beiden TSG´ler. Zwölf Paare wurden für das Semifinale aufgerufen, mit dabei Ehepaar Götze.Nun ging es um den Einzug ins Finale. 12 Paare waren noch im Rennen, davon 5 Italiener, ein Holländer und sechs Deutsche, und nur 6 Paare (bei Platzgleichheit auch 7 Paare) kommen ins Finale. Das Ergebnis für das Finale ließ nicht lange auf sich warten, leider waren Götze´s nicht dabei. Sie erreichten in der Gesamtwertung Platz 9 und waren damit drittbestes deutsches Paar von insgesamt 10 teilnehmenden deutschen Paaren.

 

An dem siebenpaarigen Finale nahmen 5 italienische Paare und ein holländisches und ein deutsches Paar teil. Das Turnier gewann der amtierende italienische Weltmeister und den zweiten Platz belegte der italienische Vizeweltmeister.


Durchtanztraining in Standardtänzer-Händen


Durchtanztraining am 4. September allein in Standardhand

 

Dadurch konnten die Standardrunden noch intensiver genutzt werden und boten Raum für gegenseitige Analysen der Tanzpaare durch die Teilnehmer. Leider konnten unsere Lateinpaare diesen Termin nicht wahrnehmen. Trainingslager geht selbstverständlich vor.

Nur unser 10-Tänze Paar Silke und Kai Sören sorgten für Musikabwechslung

mit Lateinrhytmen. Diese brachten aber auch bei den anderen Paaren, mehr oder weniger lange verschollene Lateinschritte wieder zum Vorschein.

Trotzdem hoffen natürlich alle, dass der Oktobertermin allen Turnierpaaren besser passt.

 

Das nächste Durchtanztraining für Standard- und Lateinpaare findet am 9. Oktober 11.30 Uhr bis 14 Uhr im TSZ statt. Gasttänzer sind wie immer herzlich willkommen!


Aller-Weser-Trophy 2016


Verden/Bremen. Die 8. Auflage der Aller-Weser-Trophy, die vom TTK Grün-Weiß Vegesack und der TSG Ars Nova Verden in Kooperation durchgeführt wird, fand unter nahezu tropischen Bedingungen am 27. & 28.08.2016 statt. Umso erfreulicher war es, dass die Startfelder im Vergleich zum Vorjahr um knapp 100 Starts größer ausfielen. Besonders erfreulich fiel auch auf, dass die Standard-Felder sich deutlich gemausert haben.

Die Besonderheit der Aller-Weser-Trophy ist, dass die Paare in ihrer jeweiligen Startklasse bis zu vier Turniere an einem Wochenende absolvieren können und am Ende das beste Paar dieser kleinen Serie die Aller-Weser-Trophy mit nach Hause nehmen darf.

Mehrere Paare der TSG Bremerhaven gingen an beiden Turnierstätten an den Start. In der B-Klasse waren Stefan Fingerling & Cindy Perk am Start. Stefan berichtete von der Aller-Weser-Trophy:

 

„Wir hatten uns dazu entschieden, an allen vier Turnieren der Hauptgruppe-B Latein teilzunehmen. Das Vormittagsturnier des Samstags schlossen wir mit dem 6. Platz von 16 Paaren ab. Das zweite Turnier des Tages startete mit lediglich 11 Paaren. Auch hier konnten wir uns wieder für das Finale qualifizieren, dieses Mal blieb uns allerdings eine Zwischenrunde erspart. Trotzdem war das Finale sehr anstrengend. Vom Wetter und von der bisherigen Leistung erschöpft wurden wir aber zum Abschluss des Samstags mit dem 2. Platz belohnt.“

 

Am Sonntag, den 28.08.2016 startete das dritte Turnier mit 19 Paaren. Nach einer soliden Vorrunde und einer Leistungssteigerung in der Zwischenrunde wurden Stefan & Cindy erneut ins Finale gekreuzt. Dort belegten die beiden TSG´ler in einem starken Feld den 3. Platz. Zum Tages- und Turnierabschluss nahmen sie dann noch am letzten Hauptgruppen-B-Latein Turnier teil. Die Kraft ließ langsam nach (das Wetter war schwüler als am Tag zuvor), so dass das Finale, für welches sie sich wieder qualifizieren konnten, sehr sehr anstrengend war. Aber auch diese Leistung wurde von den Wertungsrichtern mit dem 3. Platz belohnt.

 

Am Ende durften sich Stefan & Cindy sogar doppelt freuen, da sie die begehrte Aller-Weser-Trophy 2016 gewannen, weil sie in der Hauptgruppe-B-Latein über alle vier Turniere die meisten Paare geschlagen hatten.

„Insgesamt war es ein sehr sehr erfolgreiches Wochenende für uns“, freute sich Stefan über die begehrte Trophäe.

 

Aber auch Nils Hagner & Clarissa Lopes durften sich über den Gesamtsieg in der Hauptgruppe C-Latein freuen. Bei ihrem ersten gemeinsamen Turnierwochenende konnten die beiden TSG´ler ebenso wie Stefan & Cindy die meisten Paare der vier Turniere in ihrer Klasse schlagen und bekamen ebenfalls die Aller-Weser-Trophäe überreicht.

 

Samstag & Sonntag Vormittag (TTK Grün-Weiß Vegesack)

 

Samstag & Sonntag Nachmittag (TSG Ars Nova Verden e.V.)

 

 

Gesamtsieger Hauptgruppe B-Latein Stefan Fingerling/Cindy Perk
Gesamtsieger Hauptgruppe C-Latein Nils Hagner/Clarissa Lopes

Durchtanztraining im August im TSZ


Die Devise hieß durchtanzen und durchhalten. Am Sonntag, den 14. August 2016 trafen sich Tänzerinnen und Tänzer verschiedener Sektionen und Startklassen der TSG und auch Gäste zum Durchtanztraining im TSZ. Das Motto hieß: 

 

Vorbereitung für die Turniersaison

Flächeneinteilung – Übersicht- Ausweichen- Ausstrahlung

Und dann noch an die Füße denken. Eine echte Herausforderung!

Vor allem wenn man langsam aus der Puste kommt.

Fitness war stark gefragt, denn es gab 5 Endrunden mit ansteigender Tanzlänge, jeweils für Standard- und Lateinpaare.

Aber am Schluß hat es noch für ein Lächeln für`s Foto gereicht.

Unsere Gäste haben sich auf dem Parkett und in der Tanzgemeinschaft wohl gefühlt und werden gerne wiederkommen.

Zum nächsten Durchtanztraining treffen wir uns

Sonntag 4. September 11.30h bis 14 h im TSZ

 

Gasttänzer sind herzlich willkommen!

 


"German Open Championships 2016" in Stuttgart


Stuttgart. Am Mittwoch den 10.08.2016 nahmen Joachim & Gisela Götze sowie Hans-Jürgen und Astrid Meyer (beide TSG) an den 30. „German Open Championships (GOC)“, teil, es ist das größte Tanzsportspektakel der Welt, aus aller Welt treffen sich Standard-, Latein- und Boogie Woogie-Tänzer für fünf Tage in Stuttgart.

 

92 Paare machten sich auf den Weg nach Stuttgart, um sich die begehrte Trophäe der Offenen Deutschen Meisterschaft in der Startklasse WDSF Open Senior IV Standard zu ertanzen, Elf verschiedene Nationalitäten waren vertreten. Alle Weltklassepaare waren anwesend, also ein äußerst kompetentes Feld. Die Vorrunde wurde mit 80 Paaren getanzt. Von den 92 gemeldeten Paaren brauchten die zwölfbestplatzierten Paare der Weltrangliste (so genannte „Sternchenpaare“) erst in der Zweiten Runde einsteigen. Die beiden TSG-Paare tanzten die Vorrunde und qualifizierten sich für die nächste Runde. Für Ehepaar Meyer war nach der zweiten Runde Schluß, während sich Ehepaar Götze bis in die Runde der letzten 24 Paare tanzten. Ehepaar Meyer belegten am Ende Rang 49.

 

Jetzt ging es für Joachim & Gisela Götze um den Einzug in die 24-ziger Runde. Schnell war klar dass die beiden Seestadttänzer auch diese Hürde genommen hatten. Das gesetzte Ziel der beiden ehrgeizigen Standardtänzer war der Einzug ins Semifinale. Nach Beendigung der dritten Runde lies das Ergebnis für das Semifinale nicht lange auf sich warten, leider verfehlten Götze´s äußerst knapp (um ein Kreuzchen) das gesetzte Ziel, sie erreichten in der Gesamtwertung Platz 13. Das Turnier gewann der amtierende Weltmeister. „Wir freuten uns über den Anschlussplatz zum Semifinale und konnten damit noch ein italienisches Sternchenpaar hinter uns lassen, außerdem waren wir das zweitbeste deutsche Paar von 41 deutschen Paaren“, freute sich Joachim Götze über das Endergebnis.


Workshop für Paare ab B-Klasse


Bremen. Am 20. und 21. August 2016 wird Christoph Kies (3facher 10-Tänze-Weltmeister und Trainer A Standard + Latein) aus Dresden für Lizenzerhaltsmaßnahmen in Bremen sein.

 

20.8. Latein im GuS Bremen

21.8. Standard im GGC Bremen

jeweils von 10.00 - 17.00h

 

Der LTV Bremen hat sich entschlossen, diese Maßnahme auch für interessierte Paare ab der B-Klasse zu öffnen. Es wird praktische Anteile geben und davon sollen alle Beteiligten profitieren. Für interessierte Paare beträgt die Lehrgangsgebühr 20,00€ pro Person ohne Lizenz.

Eine formlose Anmeldung durch die Paare bitte an den LTV Lehrwart Lars Tielitz von Totth (lars.tielitz-von-totth@ltvbremen.de).

 

 

 


Sommerlaune in Eigenregie


Wer braucht schon einen Sommer mit Sonne wenn es Durchtanztraining gibt?


Standard - und Lateinmusik, bunt gemischt, dazu in den Pausen kalte Sangria,
dann kommt man auch ohne Sommerwetter in gute Stimmung und der Schweiß fließt.

 

Konditionsaufbau durch mehrere Endrunden,
immer im Wechsel zwischen Standard und Latein und der entsprechenden
Konzentration trotz Ablenkung durch Andere sind eine gute Turniervorbereitung
Deshalb wollen wir auch im August ein Durchtanztraining für unsere Einzelpaare anbieten.

 

Gastpaare sind herzlich willkommen!

 


Nächster Termin: 14. August von 11.30 h bis 14.00 h im Saal 2/3 im TSZ.

 


13. DanceComp 2016 in Wuppertal


Wuppertal. Am 2. und 3. Juli 2016 nahmen insgesamt sieben Paare der TSG Bremerhaven an der diesjährigen DanceComp in der historischen Stadthalle von Wuppertal teil. Die Paare brachten sehr gute Ergebnisse mit zurück in die Seestadt.

 

So starteten Oliver Keuter & Nadine Juraschek in der Hauptgruppe C-Latein. Am Samstag gingen 47 Paare an den Start. Keuter/Juraschek belegten am Ende Platz 18. Am Sonntag schafften sie den Sprung ins Semifinale und belegten von 44 gestarteten Paaren Rang neun. Die Freude war umso größer, weil die beiden TSG´ler in die nächsthöhere Klasse B-Latein aufgestiegen sind.

 

In der Hauptgruppe B-Latein gingen am Samstag drei Paare der TSG an den Start. Joey Ackermann & Birte Oldenbüttel belegten am Samstag Rang 18 von 62 gestarteten Paaren. Am Sonntag erreichten sie Platz 26 von 75 gestarteten Paaren. Auch Ackermann/Oldenbüttel stiegen an diesem Turnierwochenende in die nächsthöher Klasse A auf. Ebenso den Aufstieg in die A-Klasse schafften Hendrik Mundt & Nathalie Jakob, die am Samstag mit Rang 11 von 62 gestarteten Paaren die letzten nötigen Punkte für den ‚Aufstieg holten. Am Sonntag war ihr erster Start in der A-Klasse. Ganz zufrieden waren die beiden sicherlich noch nicht mit dem Ergebnis, der aber auf alle Fälle ausbaufähig ist. Stefan Fingerling & Cindy Perk belegten in der B-Klasse am Samstag Rang 34 von 62 Paaren und am Sonntag Rang 36 von 75 Paaren.

  

Tobias Binkele und Catrin Rohr waren sowohl in der Hauptgruppe A-Latein als auch in der Hauptgruppe II A-Latein unterwegs. Am Samstag belegten sie in der Hauptgruppe Platz 49 von 71 Paaren und in der Hauptgruppe II Platz acht von 20 Paaren. Am Sonntag erreichten die beiden TSG´ler in der Hauptgruppe A-Latein Rang 42 von 59 Paaren. In der Hauptgruppe II A-Latein schafften sie am Sonntag den Sprung ins Finale und holten sich eine Platzierung und eine Medaille auf dem Bronzeplatz.

  

Am Sonntag nahmen Ehepaar Götze und Ehepaar Meyer am WDSF World open Senior IV A/S Standardturnier teil. Insgesamt gingen in Wuppertal 51 Paare an den Start, um an dem Sen IV Standardturnier teilzunehmen, mit dabei sechs Sternchenpaare von Platz 1 bis 10 der Weltrangliste darunter der amtierende Weltmeister, der Vize-Weltmeister und weitere Endrundenteilnehmer der letzten Weltmeisterschaft. Die „Sternchenpaare“ haben das Privileg, dass sie erst in der zweiten Runde einsteigen dürfen.

 

Nach der Vor- und der Zwischenrunde mi 36 Paaren (30 Paare + die 6 Sternchenpaare) ging es weiter mit der sogenannten 24ziger Runde, anschließend mit dem Semifinale ( 12 Paare ) und am Ende mit dem sechspaarigen Finale. Hans-Jürgen & Astrid Meyer verpassten nur sehr knapp den Sprung in die Runde der letzten 24. Am Ende mussten sie sich den Platz 25./26. mit einem weiteren Paare teilen. Joachim Götze berichtete nach dem Turnier: „Wir hatten uns das Semifinale als Ziel gesetzt, und richtig. Nach der 24ziger Runde war das gesetzte Ziel erreicht. Das Semifinale war zur Hälfte mit Sternchenpaaren besetzt und wurde in einer Runde getanzt, also mit 12 Paaren. Nun waren wir auf das Ergebnis gespannt, schließlich ging es um den Einzug ins Finale, aber es sollte nicht sein. Mit Platz 12 (bestes Norddeutsche Paar) beendeten wir das Turnier. Die amtierenden Weltmeister (Italien) haben das Turnier gewonnen.“

 

Ergebnisse

 

 


"Schmidt & Koch"-Pokalturnier in Delmenhorst


Am Sonntag, den 19. Juni gab es in Delmenhorst bei den "Schmidt + Koch Pokalen" wieder reichlich Pokale zu sammeln. In der Hauptgruppe C-Latein sicherten sich Nadine Juraschek und Oliver Keuter den 1. Platz. Tessa Seier und Loc Nguyen tanzten ebenfalls mit und erreichten den 4. Platz.

 

In der Hauptgruppe B-Latein gingen Nathalie Jakob und Hendrik Mundt an den Start. Die beiden TSG´ler erreichten in Finale den zweiten Platz und sicherten sich somit die Silbermedaille.

Siegerpaare der Hauptgruppe B-Latein
Siegerpaare der Hauptgruppe C-Latein

Hannoversche Tanzsporttage (HaTaTa) 2016


Am 11.06. und 12.06.2016 wurden in Hannover die Hannoverschen Tanzsporttage (HaTaTa) veranstaltet. Erfolgreich mit dabei waren zwei unserer Paare der Hauptgruppe C-Latein. Am Samstag, den 11. Juni belegten Tessa Seier & Loc Nguyen den 3. Platz in einem Feld aus 11 Paaren.

Am folgenden Sonntag, den 12. Juni waren zusätzlich Nadine Juraschek und Oliver Keuter mit am Start. Die beiden Lateiner gewannen das Turnier vor Tessa und Loc, die den zweiten Platz belegten. Insgesamt gingen am Sonntag 12 Paare an den Start.

 
Wir gratulieren beiden Paaren zu diesen tollen Ergebnissen!" 


Silke & Kay werden Vizelandesmeister


Foto: Lars Tielitz von Totth

Am 11. Juni richtete der Club Saltatio in Hamburg

die gemeinsamen Landesmeisterschaften

der Senioren I C-Latein aus.

Silke und Kay-Sören Buddelmann gingen in dem mit 9 Paaren gut gesetzten Turnier für die TSG Bremerhaven an den Start.

 

Sie qualifizierten sich für das Finale und belegten am Ende den zweiten Platz in der Landeswertung und wurden damit Bremer Vizelandesmeister.

 

Herzlichen Glückwunsch und weiterhin viel Erfolg!


Tanzturniertag der TSG in TSZ


Am Sonntag, den 5. Juni 2016 richtete die TSG ein Tanzturniertag mit mehreren Lateinklassen und der Senioren IV S-Standaerdklasse im vereinseigenen TSZ aus. Gleich zu Beginn des Turniers holte sich Turnierleiter Philipp "Timme" Meyer zwei kleine Co-Moderatorinnen auf die Tanzfläche. Die beiden Mädchen hatten sichtlich Spaß daran.

 

Gesamtergebnisse

 

 

Foto: Oldenbüttel

Früh morgens um 10:00 Uhr startete die Klasse Kinder I/II D-Latein. Am Start waren vier Paare. Nach einer Sichtungsrunde ging es sofort in die Endrunde. Hier holten sich mit allen möglichen Einsen das TSG-Paar Joan Luis Ehnes / Laura Ehnes den Turniersieg. Platz zwei ging an Nick Buhmann / Inga Jost, Platz drei an Lasse Reuter / Carina Fabrizius. Beide Paare starten für den GGC Bremen. Den vierten Platz ertanzten sich Niklas Gaspert / Viktorija Jurkvon der TSA d. TV Huchting 1904.

Siegerpaare Kinder I/II D-Latein / Foto: Oldenbüttel

Es ging Schlag auf Schlag weiter mit der Klasse Kinder I/II C-Latein. Auch hier waren vier Paare am Start. Am Ende siegte unser TSG-Paar David Ispiryan / Hayal Özkeser vor Jan Matvienko / Alara Tekinersoy ebnefalls von der TSG. Den Bronzeplatz belegten Leon Tittel / Elina Sofie Wotschel von der TSA d. TV Huchting1904. Platz vier ging an den Sieger der D-Klasse Joan Luis Ehnes / Laura Ehnes von der TSG.

 

 

Siegerpaare Kinder I/II C-Latein / Foto: Oldenbüttel

Auch beim dritten Turnier des Tages, der Hauptgruppe C-Latein, konnte sich unser TSG-Paar Loc Nguyen / Tessa-Thalea Seier durchsetzen und wurden Turniersieger. Platz zwei ging an Jannis Rosendorff / Kristin Meyervom GGC Bremen. Die Bronzemedaille ging abschließend an Thore Heinemann / Hanne Wöhler
TSC Weser im Sportverein Brake.

 

 

Siegerpaare Hauptgruppe C-Latein / Foto: Oldenbüttel

Es folgte die Hauptgruppe B-Latein. Hier gingen sieben Paare an den Start. Mit dabei waren auch die Bremer Landesmeister C-Latein von Vortage, Nicolas Padinha & Jaqueline Sieck. Leider mussten die beiden bereits nach der Vorrunde die Segel streichen. Tessa und Loc haben die C-Klasse sehr deutlich gewonnen und anschließend in der B-Klasse mitgetanzt. Da ab der B-Klasse der fünfte und letzte Tanz Paso Doble dazu kommt und die beiden noch keine Paso-Folge hatten, sprangen kurzerhand Marius Jensch und Jessica Gwizdala ein und verhalfen den beiden auf dem Parkplatz von TSZ zu einer Basis-Folge Paso Doble.

 

Im Finale konnte unser TSG-Paar Joey Ackermann und Birte Oldenbüttel deutlich das Turnier gewinnen. Platz zwei ging an Stefan Fingerling mit seiner Partnerin Cindy Perk. Die Plätze drei und vier belegten zwei GGC-Paare, Richard Sebastian Schwander & Ann-Kristin Warnecke vor Jan Frost / Joana Büsching auf Rang vier. Platz fünf ertanzten sich Simon Lenz & Sandra Janssen, das Feld beschliessen Loc Nguyen & Tessa-Thalea Seier (beide TSG).

 

 

Siegerpaare Hauptgruppe B-Latein / Foto: Oldenbüttel

Weiter ging es mit den Standardtänzen. Nun war die Königklsse der Senioren dran. Die Senioren IV S-Klasse startete mit sechs Paaren ins Turnier. Nach einer Sichtungsrunde ging es in die Endrunde. Erwartungsgemäß holte sich unser TSG-Paar Joachim & Gisela Götze den Turniersieg. Lediglich zwei der 25 Einsen mussten sie an die Zweitplatzierten Hans-Hermann und Ursula Rinke vom TSC Gifhorn abgeben. Die weiteren Platzierungen:

Platz 3: Alexander Thrun / Christa Thrun, Tanzsportzentrum Delmenhorst

Platz 4: Dieter Hamann / Monika Hamann, Tanzsportclub Schneverdingen

Platz 5: Dr. Wolfgang Petter / Karin Hepp-Petter, Blau-Weiss Berlin

Platz 6: Norbert Reimers / Sigrid Reimers, TTC Harburg im HTB von 1865

 

 

Die Siegerpaare der Senioren IV S-Standard / Foto: Oldenbüttel

Dann wurde es wieder lateinamerikanisch. Sechstes und letzte Turnier an diesem Tag war die Hauptgruppe A-Latein mit fünf Paaren am Start. Hier waren gleich vier Paare vom GGC Bremen dabei und unser Turniersiegerpaar der B-Klasse Ackermann/Oldenbüttel. Am Ende konnte unser Paar einen tollen dritten Platz erreichen. Turniersieger wurde das Paar Manuel Endres / Veronika Berger, Platz zwei ertanzten sich Dennis Heide / Jennifer Reul (beide GGC). Um 16:50 Uhr war der Turniertag beendet. Dank der vielen Helfer war es ein gelungenes Turnierwochenende der TSG Bremerhaven. An dieser Stelle gilt der Dank an alle Helfer, die zum Erfolg beigetragen haben!

 

Gesamtergebnisse folgen!

 

 

Siegerpaare Hauptgruppe A-Latein / Foto: Oldenbüttel

Finalteilnahme in Norderstedt - Ehepaar Buddelmann auf Rang 6


Kay-Sören und Silke Buddelmann haben am Sonntag, den 5. Juni 2016 in Norderstedt am Turnier der Senioren II C-Standardklasse teilgenommen. Nach einer gelungenen Vorrunde mit 11 Paaren durften die beiden TSG´ler ins Finale einziehen. Resultat : Platz 6. "Unser Trainer und wir waren mit den gezeigten Leistungen zufrieden", berichtet Silke Buddelmann aus Norderstedt.


Bremer Landesmeisterschaften D bis B-Standard & Latein


Beste Laune bei unseren drei Paaren der Hauptgruppe C-Latein

Bremerhaven. Am Samstag, den 4 Juni 2016 richtete die TSG Bremerhaven die offenen Bremer Landesmeisterschaften der Klassen D bis B in den Standard- und Lateintänzen aus. 38 Paare der sechs Startklassen kamen in die Seestadt Bremerhaven, um die Landesmeistertitel auszutanzen. Turnierleiter Philipp Meyer sprach zum Turnierstart von ca. 24°C Außentemperatur, die im Laufe des Turniertages im TSZ deutlich überboten werden sollte. Leider mussten die Seniorenklassen D-, C- und B-Standard aufgrund von ausbleibenden Meldungen ausfallen.

 

Den ersten Titel an diesem Nachmittag sicherten sich in der Hauptgruppe C-Latein unser TSG-Paar Nicolas Padinha & Jaqueline Sieck. Mit dem Turniersieg stiegen die beiden in die B-Klasse auf. Auf Platz zwei tanzte sich unser Paar Oliver Keuter und Nadine Jurascheck, die damit den Bremer Vize-Landesmeistertitel holten. Loc Nguyen und Tessa-Thalea Seier waren das dritte Paar, die für die TSG ins Rennen gingen. Auch Loc und Tessa erreichten das Finale und belegten am Ende Rang 6.

 

Herzlichen Glückwunsch an alle Paare!

 

Gesamtergebnis => HIER


Die Siegerpaare Hauptgruppe C-Latein

Gute Stimmung bei unseren B-Paaren

Mit Spannung erwartet wurde die Klasse der Hauptgruppe B-Latein. Insgesamt gingen hier zehn Paaren an den Start. Neun der zehn Paare kamen aus dem LTV Bremen. Für die TSG waren vier Paare am Start. Die frischgebackene C-Lateinmeister Padinha/Sieck sowie die Paare Ackermann/Oldenbüttel, Fingerling/Perk und Lenz/Janssen. Nach der Vorrunde erreichten Joey & Birte sowie Stefan & Cindy die Endrunde. Hier entwickelte sich ein Zweikampf um Platz zwei zwischen der TSG und dem GGC . Am Ende hatten Richard Sebastian Schwander/Ann-Kristin Warnecke vom GGC ganz knapp die Nase vorn und wurden Bremer Vize-Landesmeister. Platz drei und damit Bronze erreichten Joey & Birte. Stefan und Cindy belegten am En de im Finale Rang fünf.

 

Herzlichen Glückwunsch an alle Paare!


Die Siegerpaare der Hauptgruppe B-Latein
 Home  | Kontakt  | Impressum  | Datenschutzerklärung  
top  

Gruppentraining bei Horst Beer

Latein-Gruppentraining Dienstags derzeit keine Termine jeweils von 19.00 Uhr bis 20.30 Uhr...

mehr 

Wichtige Infos!

TSG-Änderungen und neue Kleiderordnung WDSF=> HIER Trainings-Grundraster des TSZ (Stand...

mehr 

Formationsfestival 2017

Samstag, den 18. Februar 2017 Formationsfestival 2017 Ort: Stadthalle Bremerhaven,...

mehr 

Sponsored by